Der hohe Preis vom Heizoel erniedrigt sehr das Haushaltsgeld. Deshalb besteht das Risiko, dass Menschen mit einem niedrigen Einkommen Schwierigkeiten bekommen.

Deshalb wurde der gemeinnützige Heizölsozialfonds (asbl) gegründet. Dieser gewährt Personen, die sich in einer schwierigen Situation befinden, teilweise einen Zuschuss zur Heizkostenrechnung. Dies ist eine Initiative der Ausführungsbehörde, der ÖSHZ und des Heizölsektors.

Der Heizölsozialfonds wird über einen Solidaritätsbeitrag auf alle Ölprodukte gespeist, die für die Heizung verwendet werden (Haushaltsheizöl und Propangas als Massengut).

Um eine Akte einzureichen können Sie das Antragformular nutzen.

 

 

V. Laurent
Stellvertretender Geschäftsführer
W. Kuylen
Geschäftsführer